Home / Blog / smovey – ein Selbstversuch

smovey – ein Selbstversuch 0

smovey Training

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Trainingsideen für den Rücken und im Internet auf das smovey Training gestoßen. Zugegebenermaßen hat mir das grün der smoveys richtig gut gefallen und ich wollte unbedingt wissen, wie dieser Spiralschlauch mit den vier Stahlkugeln wohl funktioniert. Nach einem sehr netten Gespräch mit Rene Angerbauer bekam ich die smoveys zugeschickt.

Der smovey Selbstversuch

Mein Rücken hatte es immer sehr gut bei mir, viel Pilates, Yoga, wandern, walken und Stand Up Paddle, er konnte sich nicht beschwerden. Und er ist nie negativ aufgefallen. Ja, bis ich viele täglich viele Stunden am Schreibtisch mit Computerarbeit verbrachte. Plötzlich bekam ich Verspannungen in den Schultern, mein unterer Rücken hat sich auch öfters gemeldet und was ein Mausarm ist, erkläre ich nochmal in einem extra Magazinartikel. Als Rückenspezialistin weiß ich natürlich was zu tun ist, sich mehr bewegen! Und das mache ich nun auch wieder ganz brav und mit viel Spaß!

Ich unterrichte auch nach wie vor in meinem Pilateszentrum, trainiere für mich auch Pilates, Walking, Stand Up Paddle und Yoga. Und trotzdem werde ich nach einiger Zeit am Schreibtisch unruhig und habe diesen Bewegungsdrang. Meine Schultern verspannen sich dann auch immer ganz schnell, ist ja klar, wenn ich unruhig bin können sie sich nicht entspannen. Dann habe ich die smoveys ausprobiert und es war für mich eine Riesenüberraschung!

Die Information von smovey: Durch eine Vorwärtsbewegung mit einer anschließenden Gegenbewegung beginnen die 4 frei-beweglichen Stahlkugeln sich als freie Masse zu bewegen und stoßen dabei in pulsierender Art auf die Rillen und Spiralstege des Schlauches mit einer Frequenz von 60 Hertz. Diese Frequenz bewirkt beim Anwender eine spürbare Vibration in der Handfläche und entspricht dem Taktmuster des Menschen.

Ich bin begeistert vom smovey! Durch die Vibration muss auch die Tiefliegende Muskulatur arbeiten, was ich als Rückentrainerin natürlich super finde. Auch meine verspannte Schultern haben sich sehr darüber gefreut. Wenn ich nun lange sitzen muss, nehme ich mir zwischendurch die smoveys und mache zwei bis drei Übungen. Durch die Schwingbewegung und die Vibration fühle ich mich direkt wohler und entspannter. Mitlerweile arbeite ich regelmäßig mit den smoveys und setze sie auch bei mir im Studio und im Personaltraining ein. Und im Februar rufe ich eine Walkinggruppe ins Leben, in der ich auch die smovey nutzen werde.

smovey Video

Wir möchten bei unsere nächsten Video Produktion auch einige Trainingsvideos mit dem smovey drehen, dann könnt ihr euch selbst ein Bild von diesem wirklich großartigen Trainingsgerät machen.
Wir freuen uns schon darauf!

Nachtrag: Nicht über die Kleinschreibung von smovey wundern, dies ist die richtige Schreibweise, laut Firma smovey. Es haben sich also keine Schreibfehler eingeschlichen.

TIPP: Stell Dich bei den Übungen doch einfach mal hin!
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!